Back to roots

November 21, 2012
By
  Die StipendiatInnen des  Jahresthemas 2011/2012 „Silence. Schweigen“ am Deutschen Forum für Kunstgeschichte haben das „Atelier des Petits Champs“ ins Leben gerufen. Mit dem Jahresthema 2012/2013 „Bewegung/Mouvement“ – unter der Leitung von Andreas Beyer und Guillaume Cassegrain – widmete sich das Blog im Folgejahr der dargestellten Bewegung im Bild sowie der dynamischen Entfaltung des Bewegungsmotivs in der Architektur, der Bewegung...
Read more »

Journée d’études: Zone de silences. Réflexions sur le silence dans les arts visuels

Juni 3, 2012
By
Le samedi 16 juin à l’Institut national d’histoire de l’art, en salle Vasari, se déroulera à partir de 10h la journée d’études des boursiers du Centre allemand d’histoire de l’art consacrée au silence dans les arts visuels. Cette journée prendra la forme de communications des boursiers, d’interviews d’artistes, de scientifiques, de professeurs, de scénographes et de...
Read more »

Die stumme Zeugenschaft der Bilder

Mai 25, 2012
By
Die stumme Zeugenschaft der Bilder Gastbeitrag von Philipp Hindahl. In Jacques Rancières Text „Über das Undarstellbare“ geht es um Strategien, das vermeintlich Undarstellbare in verschiedenen künstlerischen Medien darzustellen – das vermeintlich Undarstellbare, weil sich alles in irgendeiner Form darstellen lässt. Zentral ist bei Rancière also die Beobachtung, dass das Undarstellbare kein ontologisch Gegebenes ist. Dennoch gibt es zwei die...
Read more »

Atelier de lecture: „Silence du mime corporel“ und „Die stumme Zeugenschaft der Bilder bei Jacques Rancière und W.J.T. Mitchell“

Mai 16, 2012
By
Mittwoch, 23. Mai 2012, 10Uhr Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Hôtel Lully Zur Diskussion im Rahmen des Jahresthemas stehen zwei externe Projektpräsentationen: Petra Kolarova : « Silence du mime corporel » Philipp Hindahl : „Die stumme Zeugenschaft der Bilder bei Jacques Rancière und W.J.T. Mitchell“. Zentrale Texte: Jacques Rancière: „Über das Undarstellbare“, in: ders., Politik der Bilder, Berlin 2005,...
Read more »

Schweigens Bruder

Mai 11, 2012
By
Screen shot 2012-05-11 at 11.27.31 AM Gastbeitrag von Simona Hurst. Die Darstellung von Schlafenden ist ein wiederkehrendes Motiv in der Kunst: Die schlafende Venus, schlummernde Musen, der Schlaf des Endymion, die Jünger Jesu am Fuße des Ölbergs oder auch der hundertjährige Schlaf Dornröschens. Im Bild des Schlafs drückt sich notwendig auch das Bild des Schweigens aus. Abgesehen von unwillkürlichen Äußerungen,...
Read more »

Vortrag: Der neue Kunstkörper – Über die „Dislokationen“ des klassischen Schönen in der napoleonischen Ära

Mai 9, 2012
By
Dienstag, 15. Mai 2012, 18:30 Uhr – Vortrag im Rahmen des Jahresthemas “Silence. Schweigen” Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Hôtel Lully – Saal Julius Meier-Graefe Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung/Feuilleton Der neue Kunstkörper  - Über die „Dislokationen“ des klassischen Schönen in der napoleonischen Ära Ausgangspunkt ist Goethes in den „Propyläen“ entwickelter Begriff des „Kunstkörpers“. Der Vortrag verfolgt...
Read more »

Sprechende und schweigende Malerei

April 18, 2012
By
Jusepe Ribera, Ecce Homo, ca. 1623-24 “Ich muss reden, auch wenn ich schweigen muss” - Tocotronic  Das von Plutarch dem Simonides von Keos zugeschriebene Dictum, die Malerei sei stumme Dichtung und die Dichtung sprechende Malerei, kann auf eine lange Rezeptionsgeschichte zurückblicken. Leonardo da Vinci etwa war mit der Wahl des Adjektivs „stumm“, mit dem Simonides die Malerei beschrieb, nicht einverstanden...
Read more »

Atelier de lecture: „Das Sprechen und das Schweigen der Bilder“

April 11, 2012
By
Donnerstag, 12. April 2012, 10 Uhr Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Hôtel Lully – Salle Julius Meier-Graefe Zur Diskussion im Rahmen des Jahresthemas steht der folgende Text: Klaus Krüger, Das Sprechen und das Schweigen der Bilder. Virtualität und rhetorischer Diskurs, in: Valeska von Rosen u.a. (Hg.), Der stumme Diskurs der Bilder. Reflexionsformen des Ästhetischen in...
Read more »

Note sur la situation de Duchamp dans « L’esthétique du silence » de Susan Sontag

April 10, 2012
By
Sontag « There’s a part of me that identifies with most people I write about ; it’s almost as if I’d invented them, as if they were fantasy projections of part of myself » (Susan Sontag, 1981). Lorsqu’elle publie « The Aesthetics of Silence » , Susan Sontag est à 36 ans une figure déjà connue de la...
Read more »

Vortrag: Screen Wise, Screen Play: Jacques de Lajoue and the innocent ruses of the rococo

April 3, 2012
By
Dienstag, 10. April 2012, 18 Uhr 30 Uhr – Vortrag im Rahmen des Jahresthemas “Silence. Schweigen” Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Hôtel Lully – Saal Julius Meier-Graefe Katie Scott, The Courtauld Institute of Art, London ‘Screen Wise, Screen Play: Jacques de Lajoue and the innocent ruses of the rococo’ This lecture will take as its...
Read more »

Ein Schrei hängt in der Luft. Stille und Präsenz in Gregor Schneiders Installation “Weiße Folter”

März 30, 2012
By
Schneider_2 Gastbeitrag von Philipp Hindahl. Eine weiße Schiebetür schließt sich hinter dem Besucher. Vor ihm erstreckt sich ein weiß glänzender Korridor, so sauber, dass er blendet. Zur Linken und Rechten sind jeweils sechs rostrote Schiebetüren, die in kleine Räume führen, deren Ausstattung in ihrer Sterilität und Kargheit an Gefängniszellen erinnert. An den der Tür gegenüberliegenden...
Read more »

Atelier de lecture: “The Aesthetics of Silence”

März 22, 2012
By
Donnerstag, 29. März 2012, 10 Uhr Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Hôtel Lully  Veranstaltung für die Stipendiaten des Deutschen Forums für Kunstgeschichte im Rahmen des Jahresthemas „Silence. Schweigen“, unter der Leitung von Stephanie Marchal und Séverine Gossart Zur Diskussion steht der Essay von Susan Sontag “The Aesthetics of Silence” (1969), in: Styles of Radical Will, London, Penguin...
Read more »

Jahresstipendien 2012/2013: Bewegung / Mouvement

März 15, 2012
By
Bewegung Das Deutsche Forum für Kunstgeschichte vergibt jährlich bis zu sechs Stipendien (September – August) zu einem durch den Direktor in Abstimmung mit dem Wissenschaftlichen Beirat festgelegten Jahresthema. Die Stipendien richten sich hauptsächlich an Doktoranden und Postdoktoranden der Kunstgeschichte, die ihre Forschungsarbeiten oder Dissertationsvorhaben begonnen haben oder abzuschließen gedenken. Insbesondere für französische und deutsche Nachwuchswissenschaftler...
Read more »

Voies du silences et voix muettes

März 14, 2012
By
TARTUEFF-missel Workshop du 27 et 28 février 2012. Loin d’être un objet esthétique détaché de toute contingence, le film est lié à son contexte de production, de diffusion et gagne à être pensé dans le cadre élargi d’une histoire culturelle. Dans sa conférence, Dimitri Vezyroglou (Paris I-Panthéon-Sorbonne) a montré la pertinence d’une telle approche en...
Read more »

Notes fantômes et musiques pour sourds

März 6, 2012
By
Allais première communion Workshop du mercredi 18 janvier dans le cadre du sujet annuel, en présence de Barbara Gronau (Freie Universität Berlin). Barbara Gronau, dans sa conférence sur les « gestes d’auto-restriction », a introduit une distinction entre le nichtstun (le désoeuvrement, la paresse, le laisser faire) et le nichttun (la décision active de ne pas agir, qui repose sur un...
Read more »

Carnets de recherche